Willkommen im Schloss und Schlosspark Schieder

Verborgen hinter hohen Bäumen liegt ein besonderes Kleinod barocker Architektur und Landschaftsgestaltung in Lippe: Schloss Schieder und sein Schlossgarten, die ehemalige Sommerresidenz der lippischen Fürsten, warten darauf, entdeckt zu werden. Baumgruppen und offene Räume mit Ausblicken in die Umgebung prägen das Bild der Parkanlage - typisch für einen Landschaftsgarten im englischen Stil. Südlich des Schlosses blieben Terassen und Kaskaden als wesentliche Elemente des alten Barockgarten erhalten.

Der rekonstruierte Barockgarten im Schlosspark Schieder wurde im Mai 2009 festlich eröffnet.

Der Höhepunkt des Tages, neben anderen Highligts, war abends eine Lichtinszenierung kombiniert mit Musik und Feuerwerk. 

Die Gäste, die jetzt unseren Schlosspark besuchen, können  eine Zeitreise vom 18. Jahrhundert des barocken Gartens, in das 19. Jahrhundert des englischen Landschaftsgartens machen.

Anmeldung für Führungen unter 05282-969301. Führungen sind bei rechtzeitiger Anmeldung jederzeit möglich. Eine Gruppe möglichst nicht unter 10 Personen kostet 20,00€. Jede weitere Person 2,00€.

grafischer besucherzähler

 

Wir freuen uns auf viele interessierte Besucher.

Orte der Kultur und Begegnung
Unter dem Motto "Orte der Kultur und Begegnung - Ländliche Räume lebens- und liebenswert erhalten“ waren 2014 Erfolgsgeschichten zu neuen Kulturangeboten im Ort, neuen Organisationsformen und Partnerschaften sowie Kultur und Begegnung in neuen (Frei)Räumen gefragt. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit möchte mit seinen Partnern diese Erfolge identifizieren, bekannt machen und zur Umsetzung weiterer Ideen ermutigen.
Einsendeschluss war der 13. April 2014. Insgesamt sind 586 Projekte bereits online. Der Beitrag des Fördervereins ist auf der Internetseite unter Bundesland „Nordrhein-Westfalen“ sowie den Kategorien „Bauen & Sanieren“ und „Kunst & Kultur“ veröffentlicht: http://www.menschenunderfolge.de/wettbewerb-2014/beitraege/ . Bei Eingabe der Kategorie  „Bauen & Sanieren“ befindet sich das Schloss und Schlosspark Schieder auf der ersten Seite.
Am 1. Juli 2014 wird eine Jury aus unabhängigen Expertinnen und Experten die Preisträger ermitteln und über die Verteilung des Preisgeldes von 20.000 Euro entscheiden. Die Preisverleihung findet voraussichtlich im September in Berlin statt.
Auslober des Wettbewerbs ist das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gemeinsam mit den Partnern Deutscher Landkreistag (DLT), Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB), Deutscher Bauernverband (DBV), Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) sowie Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) und Bundesverband der gemeinnützigen Landgesellschaften (BLG).